Neues Vorstandsmitglied der Volksbank Heuchelheim eG

»Es macht mich stolz, in die Fußstapfen von Udo Wrackmeyer treten zu dürfen«, sagte der Bank-Betriebswirt Henry Koch, der am 20.10.2016 vom Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Volksbank Heuchelheim, Volker Kreiling als neues Mitglied des Vorstandes präsentiert wurde.

»Wir freuen uns, aus den eigenen Reihen einen solch kompetenten Nachfolger gefunden zu haben«, sagte Kreiling. Henry Koch 1979 in Dresden geboren, ist verheiratet, Vater von zwei Kindern und wohnt in Lahnau-Dorlar. Über die Wetterauer Volksbank eG und die Taunus Sparkasse Bad Homburg kam das neue Vorstandsmitglied im Juli 2010 zur Volksbank Heuchelheim eG, wo Henry Koch zuletzt Leiter der Privatkundenberatung war und Verantwortung trug für 38 Mitarbeiter in elf Filialen des Geschäftsgebietes der Volksbank Heuchelheim eG. Ergänzend war es seine Aufgabe, durch stetige Fortentwicklung der Vertriebswege, Verbundkoordination, fachliche Weiterbildung der Mitarbeiter, Einsatz neuester Technik und Sicherstellung zeitgemäßer Vertriebsgrundsätze der durch ihn verantworteten Bereiche Service Bank, Beraterbank und Markt-Service-Center zu führen.

Die Berufung von Henry Koch nach dem viel zu frühen Tod von Udo Wrackmeyer wurde vom Aufsichtsrat der Volksbank in seiner Sitzung am 15. September beschlossen und inzwischen von der Bundesanstalt für Finanzleistungsaufsicht bestätigt. »Wir sind froh, eine noch zu Lebzeiten von Udo Wrackmeyer beschlossene Nachfolgeregelung in die Tat umsetzen zu können«, sagte Kreiling. Vorstandskollege Rainer Schäfer-Prößer freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. »Mit seiner vertrieblichen Erfahrung ergänzt Henry Koch ideal das Vorstandsteam und wird wie Udo Wrackmeyer, mit dem er als Leiter Privatkunden seit Mitte 2010 eng zusammen gearbeitet hat, im Wesentlichen die Marktverantwortung tragen.«

Stolz auf die Berufung und den zuvor einstimmigen Beschluss durch den Aufsichtsrat merkte Henry Koch an: »Die Selbstständigkeit unserer Volksbank Heuchelheim eG war immer eine Herzensangelegenheit des Vorstandes, die ich von Beginn an geteilt habe. Auch zukünftig wird dies das Ziel meiner Arbeit sein.« Der 37-Jährige erläuterte, dass bei der Volksbank Heuchelheim eG Beratungsqualität nicht nur geschrieben, sondern gelebt werde. Die schriftlich fixierten Grundsätze für die Kundenberatung und Vertriebsplanung dokumentierten, dass den Mitarbeitern für den Vertrieb von Finanzprodukten keine Provisionen vergütet werden. Außerdem würden den Mitarbeitern keine Produktziele vorgegeben – vielmehr orientiere sich die Beratung an der individuellen Lebensphase der Kunden.