Karriereweg

Getreu dem Motto "Gute Unternehmen machen gute Mitarbeiter" haben Sie in der Volksbank Heuchelheim beste Chancen zur persönlichen Weiterentwicklung und beruflichen Verwirklichung.
Dies sehen Sie am Beispiel von Herrn Christian Jung, der unsere Immobilienvermittlung verantwortet. In einem Interview verrät er seinen beruflichen Werdegang bis heute.

Herr Jung, seit wann sind Sie für die Volksbank Heuchelheim tätig?

Christian Jung:

Den Weg zur Volksbank Heuchelheim habe ich direkt im Anschluss an die Schulzeit gefunden. Ich habe im August 2005 meine Ausbildung hier begonnen.

 



Was gefiel Ihnen während der Zeit der Ausbildung besonders gut?

Christian Jung:

Vom ersten Kontakt im Vorstellungsgespräch bis heute schätze ich, neben dem offenen und ehrlichen Umgang miteinander in unserem Haus, die kurzen Wege zu allen Kolleginnen und Kollegen im Haus - bis hin zu Vorstand.
Während der Ausbildung lernte ich sämtliche Abteilungen der Bank kennen und konnte selbst aktiv mitarbeiten und Aufgaben übernehmen, was mir später bei der Wahl meines Tätigkeitsgebietes sehr half.

Wie ging es nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung für Sie weiter?

Christian Jung:

Es hat mich damals sehr gefreut, dass ich einen Anstellungsvertrag erhalten habe - was übrigens das allererste Ziel der Bank ist, da bei uns bedarfsgerecht ausgebildet wird, sodass sehr gute Chancen bestehen, nach der Ausbildung auch übernommen zu werden.
Ich begann meine Tätigkeit als sogenannter "Springer" im Servicebereich. So konnte ich in vielen Gechäftsstellen unseres Hauses erste praktische Erfahrungen sammeln. Nach kurzer Zeit wurde ich dann Serivceberater in der Geschäftsstelle in Kinzenbach und betreute meine "eigenen" Kunden.

Wie sah es mit der Weiterbildung aus?


Christian Jung:

Um die neuen Aufgaben zu meistern, unterstütze mich die Volksbank Heuchelheim in dieser Zeit durch innerbetriebliche Fortbildungen und externe Seminare zur Qualifizierung des jeweiligen Aufgabengebietes. Während dieser Zeit habe ich nebenberuflich über die Genoakademie den Abschluss zum Bankfachwirt und anschließend zum Bankbetriebswirt absolviert. Hierfür habe ich sogar eine finanzielle Unterstützung und zur Prüfungsvorbereitung Sonderurlaub erhalten.

Wie kam es zu Ihrer aktuellen Tätigkeit in der Immobilienvermittlung?

Christian Jung:

Im Jahr 2015 wurde durch eine interne Ausschreibung bekannt, dass mein Vorgänger altersbedingt ausscheiden wird und man eine Nachfolge sucht. Da für mich persönlich die Aufgabe in der Immobilienvermittlung eine der interessantesten Tätigkeiten in der Bank ist, war mir sofort klar, dass ich mich bewerben werde. Nach einem Gespräch mit unserem Vorstand, habe ich die Stelle dann bekommen.

Was reizt sie an dieser Tätigkeit?

Christian Jung:

Ich sehe Immobilien als eine wichtige Investition. Entweder, um Wohnwünsche zu erfüllen, oder als Geldanlage, die sowohl Sicherheit und Werthaltigkeit, als auch persönlichen Freiraum bietet. Dabei freut mich sehr, unser Kunden dabei zu unterstützen, ihren Traum zu erfüllen und die Vertragsparteien zusammen zu führen. Über Fachseminare, Selbststudium und intensive Einarbeitung konnte ich mich sehr gut auf meine neue Herausforderung vorbereiten. Die Weiterbildung zum zertifizierten Leiter Immobilienvermittlung rundet das Bild ab.

Eine tolle Entwicklung, Herr Jung. Was ist Ihr Fazit?

Christian Jung:

Ich bin sicher, dass man an meinem Entwicklungsweg beispielhaft sehr gut erkennen kann, welche Möglichkeiten es in den unterschiedlichsten Bereichen unserer Bank geben kann, wenn man engagiert an sich arbeitet und motiviert auf Herausforderungen zugeht. Eine Bewerbung in unserem Haus ermöglicht jedem einzelnen Bewerber die Chance, in einem tollen Team zu arbeiten, mit vielen Chancen für die persönliche Zukunft.